Hof und Tiere

Seit Jahrhunderten in der Gegend ansässig, haben die Vollmers die Landschaft um den Waidelehof in gleichem Maße geformt wie die Landschaft die Vollmers.

Der heutige Waidelehof wurde erbaut im Jahre 1814. Zuvor war dieser an einer anderen Stelle etwas weiter talwärts gelegen gewesen.

Bereits seit den sechziger Jahren beherbergt der Waidelehof regelmäßig Feriengäste, von denen viele dem Waidelehof noch in der zweiten, gelegentlich sogar bis in die dritte Generation treu geblieben sind.

Beharrlichkeit

Der Legende nach soll ein früher Vollmer eine Pest-Epidemie überstanden haben, indem er, alle Warnungen in den Wind schlagend, sein Weinfaß bis zur Neige leertrank.

Tradition und Innovation

Noch heute dreht sich auf dem Waidelehof das Wasserrad, das der Großvater des heutigen Inhabers in den sechziger Jahren installierte, um - zunächst stundenweise - in den Gästezimmern elektrisches Licht bereitzustellen.

Leben von und mit der Natur

Durch das Leben im Wechsel der Jahreszeiten vergeht die Zeit anders auf dem Waidelehof.

Es ist ein wenig als säße man in einer großen Uhr, deren Ticken eine Zeit mißt, die wir im turbulenten Alltagsgeschehen meist schon vergessen haben ...

Platz für die ganze Familie

Da bei einem Familien-Urlaub die Ansprüche an die Ferienunterkunft über essen und schlafen hinausgehen, bieten wir ein Spielzimmer für Schlechtwetter-Tage, einenSpielplatz, einen Grillplatz, einen Aufenthaltsraum und zwei geräumige Terassen.